Der ÖH Wahlabend – Stunde(n) der Wahrheit

Gestern Abend hat das Team von oeh.wahl.wien mit den SpitzenkandidatInnen und Fraktionsmitgliedern der diesjährigen ÖH-Wahl gespannt auf die Ergebnisse gewartet. Was wir dort alles erlebt haben, könnt ihr hier erfahren!

Als Unterstützung für die schwachen Nerven der KandidatInnen gab es ein großes Buffet, sowie Getränke um die Stimmung aufzulockern. Die Partei war besonders begeistert, denn ihnen wurde nach qualvoll langem Warten endlich ihr großer Wunsch erfüllt.

Neben uns waren Repräsentanten vieler Medien und Blogs, unter anderem Vice, FM4, der APA und dem ORF Vorort. Die Stimmung war zu Beginn angespannt, wurde aber durch das gute Essen, Bier und einige humorvolle Gäste im Laufe des Abends aufgelockert.

Ein Thema, das Allen mit denen wir gesprochen haben sehr am Herzen lag, war die Wahlbeteiligung. Die endgültigen Zahlen der Wahlbeteiligung standen zwar noch nicht fest, allerdings waren sich alle KandidatInnen unabhängig von ideologischer Ausrichtung einig: Mehr StudentInnen müssen wählen gehen! Eine so geringe Anzahl von WählerInnen repräsentiert zum einen nicht alle StudentInnen der österreichischen Hochschulen, und zum anderen nehmen sich die StudentInnen selber die Möglichkeit, über ihre Vertretung selbst zu bestimmen!

Im Gespräch mit den KandidatInnen

Um die Stimmung vor der Verkündung der Wahlergebnisse einzufangen, haben unsere KollegInnen Kathi Müllner, Anja Drechsler, und Sebastian Bürger in Interviews über die Wahlbeteiligung, Hauptanliegen der einzelnen Fraktionen sowie ihrer Stimmung und Zufriedenheit eingeladen.

Das ÖH-Vorsitzteam

Das ÖH-Vorsitzteam

Unsere große Frage an das Vorsitzteam war, wie sie zu der Wahlbeteiligung stehen. Wie erwartet, waren sie und alle anderen Beteiligten enttäuscht, und der Meinung, dass mehr StudentInnen wählen gehen sollten. Sie blieben jedoch zuversichtlich und erwarteten im Laufe des Abends Resultate, die eine höhere Wählerschaft repräsentieren. Unter anderem sprachen sie mit uns auch über die Direktwahlen, den #oeh15 und das bekannte Wahl-Video. Das Fazit eines Mitgliedes des Vorsitzteams dazu war: Werbung muss wehtun, sonst kriegt man sie nicht mit!

Lucia Grabetz (VSStÖ)

Im Gespräch mit Lucia Grabetz (VSStÖ)

Für die Spitzenkandidatin der VSStÖ war der Wahlkampf, ähnlich wie für viele andere, eine sehr intensive Zeit, da sie sich bemüht hat, StudentInnen an allen Standorten österreichweit von den Standpunkten ihrer Fraktion zu überzeugen. Lucia war sehr aufgeregt und wartete mit ihren KollegInnen und UnterstützerInnen gespannt in einem Raum, in dem die Resultate auf einer Leinwand bekannt gegeben wurden, einige Stunden lang auf die Wahlergebnisse. Feiern würde die VSStÖ bei jedem Ergebnis, denn „es geht auch darum sich bei allen Freiwilligen zu bedanken.“

Meryl Haas (GRAS)

Im Gespräch mit Meryl Haas (GRAS)

Auch Meryl schenkte uns ein paar Minuten, um uns von der Zeit vor den Wahlen zu erzählen. Sie war generell zufrieden und jedenfalls froh, dass der Wahlkampfstress endlich vorbei ist!

Nikolaus Swatek (Junos)

Im Gespräch mit Nikolaus Swatek (Junos)

Unser Team sprach unter anderem #votewhatyouwoulddate und unterhielt sich mit Nikolaus Swatek über seine Zukunftspläne! Außerdem erklärte Swatek, er wäre „mit dem bisherigen Ablauf des Wahlkampfes sehr zufrieden.“

Sonia Baier (KSV)

Im Gespräch mit Sonja Baier (KSV)

Für diese Spitzenkandidatin war der Wahlkampf besonders anstrengend, da sie parallel an Übungen teilgenommen hat, und diese mit dem Stress des Wahlkampfes ausbalancieren musste! Aber trotzdem sagt sie uns, dass sie viele neue Erfahrungen gemacht hat und ganz allgemein zufrieden ist. Außerdem sprach sie mit uns über ihre unangenehmen Erfahrungen mit den Medien!

Alexander Schierhuber (RFS)

Der Spitzenkandidat Felix Mayrbäurl war leider nicht präsent, trotzdem hatten wir die Möglichkeit mit Bundesobmann Alexander Schierhuber zu sprechen, und Fragen zu heißen Themen wie dem umstrittenen Gender-Video, sowie der allgemeinen Zufriedenheit des RFS mit dem Wahlkampf zu stellen. Ein Foto des Kandidaten ist leider nicht vorhanden.

Reinhold Mitterlehner (ÖVP)

Im Gespräch mit Reinhold Mitterlehner

Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Auch Dr. Mitterlehner schenkte uns ein paar Momente um über die diesjährigen ÖH-Wahlen zu sprechen. Er sprach über die Direkt- und Briefwahlen, und betonte dass die niedrige Wahlbeteiligung bestimmt nicht an dem Wahlsystem liege.

Die Reportage könnt Ihr euch ab sofort in voller Länge auf unserem Youtube-Kanal unter ÖH Wahlabend ansehen!

Es bleibt insbesondere auch nach den Wahlen spannend, und wir freuen uns schon darauf zu sehen was die ÖH in den kommenden Jahren für die Studenten in Österreich erreichen wird!

Alle Fotos zu diesem Event wurden von Anja Drechsler geschossen.

Teile diesen BeitragShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+