Warum führ(t)en wir eigentlich diesen ÖH-Wahlblog?

In diesem Blog findet ihr einige Artikel zur ÖH-Wahl, welche von 19.-21. Mai in ganz Österreich stattfand. Von Infos zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) und Porträts ehemaliger ÖH-Funktionäre, über Interviews mit den SpitzenkandidatInnen der kandidierenden Fraktionen, bis hin zum spektakulären Finale am Wahlabend, könnt ihr euch über beinahe alle Ereignisse informieren, welche in den vergangenen Wochen/Monaten stattgefunden haben. Aber warum genau haben wir das alles gemacht? Die Auflösung findet ihr hier!

Im Zeitraum von Anfang März bis Anfang Juni haben sich knapp 30 Studierende der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und der Medieninformatik, innerhalb des Praxisfeldes Multimedia-Journalismus mit dem aktuellen Thema der ÖH-Wahl beschäftigt. Das ganze Projekt ist also das Ergebnis einer Lehrveranstaltung.

Der Blog hatte in dieser Zeit gleich mehrere Funktionen. Zum einen sollte er zugänglich sein für Studierende und Interessierte, die sich über die ÖH-Wahl informieren wollten. Dazu stellten wir z.B. Informationen zum Wahlmodus, zur ÖH selbst sowie zu den Fraktionen und deren Veranstaltungen zur Verfügung. Wir haben versucht, alle Themen objektiv und ausgewogen vorzustellen, damit sich unsere LeserInnen ein eigenes Bild machen konnten.

Ebenso haben wir den Fraktionen ermöglicht, sich im Zuge von Interviews bei den Studierenden vorzustellen und uns ihre Ansichten zu erklären. Das war auch für uns sehr spannend, da die meisten von uns bisher keine oder kaum Erfahrung im Kontakt und in der Arbeit mit „politischer Prominenz“ hatten. Wir hatten dank der einen oder anderen Fraktion sogar die Gelegenheit, uns mit eifersüchtigen Tweets und grundlosen Beleidigungen auseinander zu setzen. Dies ist natürlich eine tolle Vorbereitung für unseren zukünftigen Alltag als JournalistInnen.

Für uns Studierende standen aber auch der Lerneffekt und das Sammeln von neuen Erfahrungen im Mittelpunkt. Der Blog und die darin verfassten Artikel wurden von uns über Facebook beworben, während den wichtigsten Veranstaltungen wurde getwittert und auch auf Instagram war gelegentlich mal ein Schnappschuss zu entdecken. Zu besonders festlichen Anlässen, wie dem Wahlabend in der ÖH-Bundesvertretung, wurde z.B. gefilmt und anschließend geschnitten. Begutachten kann man das Ganze auf unserem Youtube-Kanal.

Wir haben in diesem Semester und anhand dieses Blogs also einiges gelernt. Unsere Artikel haben wir gegenseitig Korrektur gelesen und in der Lehrveranstaltung besprochen. So konnten wir uns jederzeit Feedback und Kritik für unsere Texte holen, um diese dann zu verbessern. Nachdem wir und die LeserInnen des Blogs auf unseren Social-Media Kanälen (Facebook, Twitter, Instagram, Youtube und Google+) sehr aktiv waren, mussten wir uns eigentlich permanent mit dem Thema der ÖH-Wahl beschäftigen. Jeder von uns. Alle hatten die Gelegenheit sich mit den verschiedensten Aufgaben eines Journalisten ernsthaft auseinander zu setzen. So hat die Übung wohl all ihre Zwecke erfüllt!

 

 

Text: Anna Faltner

Teile diesen BeitragShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+